Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung in den Klassen 5 bis 10

 

Klasse 5

  • Projekttag (Berufestammbaum, Besuch der Bibliothek)

Klasse 6
  • Projekttag (Beruferallye)
  • Wandertag verknüpft mit Besuch im Betrieb eines Elternteils

Klasse 7
  • Einführung Hefter für Berufsorientierung/Studienorientierung
  • 2 x 2 Praxistage im Berufsschulzentrum (Berufsfeld-, Berufsbilderkundung)
  • Unternehmensexkursion
  • Potentialanalyse beim IB

Klasse 8
  • Auswertungsgespräch zur Potentialanalyse
  • 2 Praxistage im Berufsschulzentrum
  • 5 Tage beim IB (Berufsfeld-, Berufsbilderkundung)
  • BIZ
  • Woche des offenen Unternehmens (Besuch eines Unternehmens = Pflicht)
  • Future Day
  • Anfertigung der Bewerbungsunterlagen (HS)
  • 4 Tage beim IB (Berufsfeld-, Berufsbilderkundung)

Klasse 9
  • 2 Praxistage im Berufsschulzentrum
  • Ausbildungsmesse Marienberg bzw. Annaberg-Buchholz
  • Projektstunden: „Benimm ist in“, „Stressabbau“, „Vorstellungsgespräch“, „Das System der sozialen Sicherung“
  • Unterricht durch Berufsberater der Agentur für Arbeit zur Situation auf dem Ausbildungsmarkt, Anforderungen
  • 2 Wochen Betriebspraktikum
  • Anfertigung der Bewerbungsunterlagen (RS, GYM)

Klasse 10
  • Unterricht durch Berufsberater der Agentur für Arbeit zu beruflichen Alternativen und Überbrückungsmöglichkeiten

 

Weitere Angebote (Teilnahme freiwillig):

 

Außerdem wird in allen Klassenstufen der Unterricht in verschiedenen Fächern mit Themen der  (BO/StO) verknüpft.
Die einzelnen Schwerpunkte sind in Arbeitsplänen für die jeweiligen Klassenstufen festgelegt.
Ab dem Schuljahr 2018/2019 gibt es für die Schüler der Klassenstufe 7 einen Hefter für Berufs- und Studienorientierung.